Modul 1, Lektion 1
In Bearbeitung

Doppelkomplementär

Du möchtest eine größere Farbauswahl für dein Design, jedoch ohne völlig bunt zu werden? Dann ist der Doppelkomplementäre Farbkontrast genau passend für dein Design. Hier werden zwei Komplementärkontraste kombiniert und du erhältst vier Farben für deine Arbeit.

Doch Vorsicht: Bei so viel Farben kann das Design schnell überladen wirken. Achte auf schöne Kontraste und auf ein passendes Verhältnis der Farben zueinander.


Der Doppelkomplementäre Kontrast in der Praxis

In diesen Illustrationen findest du eine ganze Reihe von Farbtönen. Guckt man genau hin, so lassen sich vier Gruppen zusammenfassen. Rot- und Grüntöne auf der einen Seite und Blauviolett mit Gelbtönen kombiniert auf der anderen Seite. Dabei sind die Blautöne in allen Bildern dominierend, während die anderen Farben nur punktuell als Kontrast verwendet werden.

Das Design: The Forgetful Father