Modul 3 von 4
In Bearbeitung

Vorteile & Nachteile

Vorteile Flat Design

Das Flat Design wurde ursprünglich für digitale Benutzeroberflächen entwickelt. Alle Designelemente sollen schnell erkennbar, einfach, klein und mit einer geringen Ladezeit sein. Diese Herausforderungen erfüllt das Flat Design spielend. Kein Wunder, dass es so beliebt ist.

Durch das klare und schön reduzierte Design lassen sich alle gezeigten Inhalte eindeutig sortieren. Die Hierarchie innerhalb des Designs ist leicht nachvollziehbar.

Ein immenser Vorteil, wenn es darum geht, das Design auf unterschiedlichen Endgeräten auszuspielen. Die Struktur ist unkompliziert responsive darstellbar.

Je nach gewählten Farben, Formen und Schriften kann der Charakter des Designs variieren. Darum lässt sich das Flat Design für nahezu jede Branche und jede Unternehmensgröße verwenden – vom global agierenden Konzern bis hin zum kleinen Handwerksbetrieb im Dorf.

Das Flat Design ist vor allem in der Onlinewelt zu Hause, auch wenn es inzwischen genauso im Print verwendet wird.

Die Reduktion auf das Wesentliche ist super. Bleibt nur die Frage: Wo ist die Grenze? Und wann wird es zu wenig? ???? Fotocredit: The Hard Copy

Nachteile Flat Design

Die Ästhetik vom Flat Design ist klar definiert. Das hat viele Vorteile, macht es aber gleichzeitig für uns Designer schwerer, ein individuelles und wirklich einzigartiges Design zu entwickeln. Ein Wiedererkennungswert einer Marke ist beim Flat Design viel schwerer herzustellen als bei anderen Designstilen.

Auch für den Nutzer kann die Usability zu einer Herausforderung werden, wenn nicht mehr visuell deutlich wird, was man z.B. anklicken kann und was einfach nur ein statisches Designelement ist.

Es ist ein schmaler Grat zwischen sinnvoller Reduktion und dem Fehlen von entscheidenden Informationen. Den Benutzer brauchen manchmal mehr Hinweise und erlernte Effekte, um sich gut zurechtzufinden.

Wenn Design nicht mehr funktioniert, läuft etwas falsch und es ist an uns, die Funktionalität wieder herzustellen. Im Design gilt immer und zu jedem Zeitpunkt: Form follows function!

Die Kunst besteht also (wie immer) darin, so wenig wie nötig zu machen, aber nicht weniger. Wenn du das beherzigst, ist das Flat Design perfekt für dich und dein nächstes Designprojekt.