Fragen & Feedback zu deinen Kursen

Wir sind keine Einzelkämpfer – wir sind ein Team! Darum beantworten wir Fragen, teilen unsere Tipps und motivieren uns.
Du weißt ja: Zusammen sind wir besser!

  • Vorstellung // Leuchtturm-Tina

    Posted by Leuchtturm-Tina on 6. April 2022 um 10:03

    Tachchen.
    Ich bin Christina – gelernte Druckvorlagenherstellerin (heute ist das die Mediengestalterin), Designerin und Mentorin für angehende Unternehmer:innen. Ich wohne mit meinem Mann in Düsseldorf. Mein Human Design Profil ist ein Manifestor, weshalb Impulse geben und Neues auf den Weg bringen meine besonderen Fähigkeiten sind > Leuchtturm.

    Meine Anfänge
    Als 5-jährige habe ich bereits auf dem Spielplatz lieber neben meiner Mutter Topflappen gehäkelt, als Sandburgen zu bauen.
    Unzählige kreative Ausdrucksformen habe ich ausprobiert und lasse andere gerne an meinen Erfahrungen teilhaben: Airbrush, Filzen, Fotografieren, Gärtnern, Handwerken, Kochen, Malen, Nähen, Siebdruck, Silberschmieden, Stricken, Töpfern, Zeichnen … (hab ich was vergessen?) Deshalb war für mich immer klar, dass ich irgendetwas Kreatives machen wollte.

    Ausbildung & Berufseinstieg
    Für mich stand nach dem Abitur fest, dass ich eine praktische Ausbildung machen und einen kreativen Beruf ergreifen wollte, in dem ich mit Formen & Farben gestalten kann. Der Aufmerksamkeit eines befreundeten Kunstgrafikers habe ich es zu verdanken, dass ich den Weg in die Kreativwirtschaft gefunden habe („brotlose Kunst“, wie mein Vater befürchtete).
    Zum Glück konnte ich bei meinen Eltern die Ausbildung zur Druckvorlagenherstellerin durchsetzen. Meine Liebe zum Detail und meine intrinsische Motivation, das Leben auf meine pragmatische Art leichter, bunter und schöner machen zu wollen, waren Grundlagen für meine Berufswahl.
    Die Ausbildung war damals (Ende der 1980er) noch echtes Handwerk und mit meinen Aufgaben heute nicht zu vergleichen. Das Gelernte über Typografie, Schrift-Ästhetik und Gestaltungsaufbau, sind heute noch Grundlage für den hohen Anspruch an meine eigene Arbeit.
    Von Anfang der 1990er Jahre bis Ende 2005 habe ich mich in Düsseldorfs kleinen Werbeagenturen ausprobiert und Vertrauen in meine kreativen und konzeptionellen Fähigkeiten gefasst. Sich ohne Studium in der Kreativbranche (als Frau) zu behaupten, schien mir oft gar nicht so einfach! Aber das war die Theorie!

    Selbstständigkeit
    Mit 40 plötzlich ohne Arbeit – was für ein Horror!
    Aus der Not heraus bin ich 2007 mit 40 Hals über Kopf in die Selbstständigkeit gestartet. Für mich eher ein Albtraum als ein Traum. Als Kind einer klassischen Arbeitnehmerfamilie, hat mir der Gedanke selbstständig zu sein, große Angst gemacht. Die vermeindliche Sicherheit des Angestelltenverhältnisses habe ich sehr geschätzt und mich eigentlich darauf eingestellt, bis zur Rente im Hintergrund für „den Chef“ gute Designs zu zaubern.
    Aber eigentlich war die neu gewonnene Freiheit und Eigenverantwortung ein echter Segen!
    Das Wort „Selbstständigkeit“ bekam auf einmal eine ganz neue Bedeutung für mich.

    Zum Glück war mein Beruf schon immer meine Berufung, aber selbstständig zu sein habe ich mir nie zugetraut.
    Nun musste ich alles hinterfragen und prüfen.
    • Wer bin ich eigentlich?
    • Was kann ich (besonders gut)?
    • Wer sind meine Wunschkund:innen?
    • Wie werde ich sichtbar?

    Und genau vor diesen Herausforderungen stehen viele meiner Kund:innen ebenfalls, wenn wir mit unserer Zusammenarbeit starten.
    Gründer:innen mit Liebe zu gutem Design unterstütze ich jetzt nicht nur mit Logo, Drucksachen und Website, sondern auch mit hilfreichen Impulsen rund um die Selbstständigkeit. Ich mache meinen Kund:innen „Mut zur eigenen Marke“!

    Erfahrung in anderen Designbereichen
    2003 habe ich mein eigenes Kinder-Label „König Hasenherz“ gegründet und mich so auch in der Welt des Produktdesigns für zehn Jahre ausgetobt. Hier konnte ich meine sämtlichen gestalterischen Fähigkeiten ausleben. Außerdem waren konzeptionelles Arbeiten, Markenaufbau und -anmeldung, kaufmännisches Denken und Vertrieb gefordert. Ich hab’s geschafft, Menschen für mein Produkt und seine Geschichte zu begeistern. Markenentwicklung in der Praxis also.
    Dass ich noch mehr kann als Gestalten, habe ich entdeckt, als ich 2010 die Händlerinitiative Loretto 360 Grad mitbegründet und anschließend 7 Jahre im Alleingang geleitet und bekannt gemacht habe. Dank meiner Persönlichkeit, habe ich Menschen aus unterschiedlichen beruflichen Bereichen für eine gemeinsame Sache begeistert, ihre Interessen gebündelt und im Handelsverband und der IHK vertreten. Durch mein Stadtteilmarketing und meine intermediale Öffentlichkeitsarbeit, wurde das Quartier zur Marke und zum Shopping-Geheimtipp von Düsseldorf.

    Meine Lieblingsdesigns
    Ich gestalte besonders gerne Logos und Corporate Designs. Aber auch die Herausforderung kostengünstige Werbemaßnahmen zu entwickeln, reizt mich.

    Besonderheit, die nichts mit Design zu tun hat
    Ich habe einen besonderen Fabel für Heil- & Wildkräuter. Um die Aktivitäten in diesem Bereich von meinem Designberuf zu trennen, bin ich seit kurzem als „Die Kräutertante“ unterwegs.

    Ich habe fertig! ????

    Herzlichst
    Christina, die Leuchtturm-Tina

    Leuchtturm-Tina beantwortet vor 2 Jahre, 2 Monate 2 Mitglieder · 2 Antworten
  • 2 Antworten
  • Gudrun

    Administrator
    6. April 2022 um 10:10

    Hi @Leuchtturm-Tina,
    danke für den spannenden Blick hinter die Kulissen deiner Arbeit. Du hast ja so viele unterschiedliche Dinge gemacht und ausprobiert! Wirklich inspirierend.
    Ich freue mich auf den Austausch hier mit dir.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    • Leuchtturm-Tina

      Mitglied
      6. April 2022 um 10:49

      Ja, das habe ich in der Tat. Dabei hab ich mir alle Programme autodidaktisch draufgeschafft.

      Ich fänd’s toll, wenn gerade zu Deinem Lieblingsprogramm Illustrator auch mal was kommt. Beim Tutorial für das Selbstportrait ging das manchmal ganz schön ratzfatz. Den Radierer oder „Fläche in Kontur umkehren“ kannte ich gar nicht.

      Ich freue mich auch sehr auf den Austausch mit Dir und den tollen Kolleginnen.

Melde dich an um zu antworten.